Whatsapp
ANRUFEN
  • Follgen Sie uns:

Feuerkatastrophe am Grenfell Tower in London

Feuerkatastrophe am Grenfell Tower in London

Beim Brand eines Wohnhochhauses in London haben sich dramatische Szenen abgespielt. Die Zahl der Todesopfer ist noch völlig unklar. Sicher erscheint hingegen: Die Tragödie kam mit Ankündigung.

Als sich die Flammen den Grenfell Tower hinauffressen, sitzen die Bewohner in der Falle: Bei der Feuerkatastrophe in London spielten sich erschütternde Szenen ab – und die Helfer konnten nur zuschauen.

 

Feuerkatastrophe am Grenfell Tower in London

Das Gebäude wurde von 2014 bis16 für 8,6 Mil. Pfund renoviert.

Den ganzen Tag über steht eine Rauchsäule über London. Seit der Nacht kämpfen 200 Feuerwehrleute bis zur Erschöpfung gegen die Flammen, die aus dem 24-stöckigen Grenfell Tower im Londoner Stadtteil Kensington schlagen. Sie arbeiten sich Stock für Stock vor, um Menschen zu retten. Erst am späten Nachmittag erreichen die Einsatzkräfte die oberste Etage. Dass noch Überlebende gefunden werden, ist zu diesem Zeitpunkt unwahrscheinlich.
Der erste Notruf geht um 0.54 Uhr bei der Feuerwehr ein. Sechs Minuten später sind die Retter vor Ort. Das Haus brennt bereits lichterloh. Die Retter sind mit 40 Löschfahrzeugen im Einsatz. Dramatische Szenen spielen sich ab: Verzweifelte Menschen springen in die Tiefe, um sich vor den Flammen zu retten.

Das ganze Gebäude habe in relativ kurzer Zeit in Flammen gestanden, sagt eine Frau. “Wir konnten nichts tun. Ich habe viele Leute gesehen, die mit Laken am Fenster standen. Meine Freunde haben beobachtet, wie Menschen weit oben aus den Fenstern gesprungen sind.”

Mehrere Eltern lassen Augenzeugen zufolge Kinder aus dem Gebäude fallen, darunter auch ein Baby. Eine Mutter habe ihren Säugling aus dem “neunten oder zehnten Stock” geworfen, sagt Samira Lamrani der britischen Nachrichtenagentur PA. Die Frau habe von einem halb geöffneten Fenster aus mit Gesten angedeutet, dass sie das Kind herunterwerfen wolle. Daraufhin sei ein Mann in Richtung des Fensters gerannt und habe das Baby aufgefangen. Was aus der Familie wurde, ist nicht bekannt.

Feuerkatastrophe am Grenfell Tower in London

in London sind mehrere Menschen ums Leben gekommen

Der 17-jährige Tiago Etienne sagt der PA, er habe gesehen, wie Eltern drei Kinder ungefähr aus dem 15. Stock geworfen hätten. “Sie waren jung, vielleicht zwischen vier und acht Jahren alt.” Er habe aber nicht sehen können, ob die Kinder von der Polizei oder der Feuerwehr aufgefangen worden seien.

Auch andere Eltern versuchen offenbar verzweifelt, ihre Kinder zu retten. “Sie haben erst länger mit ihren Kindern an den Fenstern gestanden und sie dann in die Tiefe geworfen”, sagt eine 30-Jährige der Nachrichtenagentur dpa. Über das Schicksal der Kinder ist ebenfalls nichts bekannt. Am Abend brennen noch einzelne Feuernester in dem Gebäude.

Die Hilfsbereitschaft nach der Katastrophe ist enorm. Die Menschen applaudieren Feuerwehrleuten, die aus der Absperrung kommen. Auf der Straße stehen Tische, auf denen Spenden liegen. Helfer tragen Matratzen, die Anwohner zur Verfügung stellen, ins Gemeindehaus. Die Polizei hat das Areal in der Nähe des Hyde Parks weiträumig abgesperrt. Auf Rasenflächen sind völlig erschöpfte Feuerwehrleute zu sehen, die eine kleine Trinkpause einlegen.

Bisher sprechen die Einsatzkräfte von zwölf Todesopfern, Dutzende Menschen würden mit Verletzungen behandelt. Einige seien in kritischem Zustand. 65 Personen können die Feuerwehrleute aus den Flammen retten. Die Polizei rechnet am Abend nicht mehr damit, weitere Überlebende in dem Gebäude zu finden. “Leider erwarte ich nicht, dass es noch mehr Überlebende geben wird”, sagte Stuart Cundy von Scotland Yard. Einige Menschen würden noch immer vermisst. Eine genaue Zahl nennt er nicht. Wie viele Menschen sich zum Zeitpunkt des Feuers in dem Hochhaus aufgehalten haben, ist unklar.

Die Rettungskräfte stellen sich darauf ein, dass der Einsatz noch mehrere Tage dauern wird. Die Feuerwehrleute suchen in dem Gebäude nach weiteren vermissten Personen. Die Statik des Hauses werde regelmäßig überprüft. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Scotland Yard geht davon aus, dass es sich nicht um einen Terroranschlag handle.

Feuerkatastrophe am Grenfell Tower in London

Feuerkatastrophe am Grenfell Tower in London

In dem Hochhaus soll es Anwohnern zufolge Beschwerden über unzureichenden Brandschutz gegeben haben. Das Gebäude wurde 1974 erbaut und von 2014 bis 2016 für 8,6 Millionen Pfund renoviert. Die Baufirma Rydon, die für die Sanierung zuständig war, reagiert schockiert. Alle erforderlichen Kontrollen, Bestimmungen im Brandschutz und sonstigen Sicherheitsstandards seien eingehalten worden, teilt die Firma mit.

Die britische Regierung kündigt am Abend an, dass Hochhäuser, bei denen ähnliche Sanierungsmaßnahmen wie am Grenfell Tower vorgenommen wurden, überprüft werden sollen. Die Folgen der Feuerkatastrophe werden die Einwohner der britischen Hauptstadt noch länger beschäftigen, soviel ist sicher.

Quelle: Spiegel


Copyright © 2003-2016 by findaturkishhome.com. All Rights Reserved...
GO TO
TOP